Der Mensch, sowie auch die Pflanzen und Tiere, benötigen viele Spurenelemente, damit sie die Funktionen ihres Körpers am Leben erhalten können. Zu den Spurenelementen zählen anorganische Mineralstoffe wie Calcium, Eisen, Iod, Kupfer, Nickel, Silicium, Mangan, Chrom, Cobalt, usw. Die Spurenelemente werden in nur sehr kleinen Mengen benötigt. Je nach Substanz weniger als 1mg - 2500 mg pro Tag. Auf eine ausreichende Zufuhr muß vor allem bei Calcium (800mg/d), Eisen (10-20mg/d) und Iod (0,15mg/d) geachtet werden.


Wozu dienen diese Spurenelemente ?
(Hier einige Beispiele :)
Mineralstoff Funktion Mangelerscheinung
Calcium Knochen- und Zahnbildung
Blutgerinnung
Nerven-und Muskelfunktion

vermindertes Wachstum
Knochensubstanzverlust
Eisen Hämoglobinbestandteil
Cofaktor verschiedener Enzyme
Eisenmangel-Anämie
Schwäche allg.
Immunabwehr geschwächt
Iod Schilddrüsenhormonbestandteil Kropf
Chrom am Glucose- und Energiestoffwechsel beteiligt Störung des Glucosestoffwechsels
Kupfer Cofaktor von Enzymen der Melaninsynthese, des Elektronentransports und des Eisen-Stoffwechsels Veränderung an Knochen und Kreislaufsystem, Anämie
Cobalt Bestandteil von Vitamin B12 nur Vitamin B12 Mangel
Ihr fragt euch jetzt sicherlich, was haben die Spurenelemente mit den Komplexen zugtung? gggggggöööööööööööööööö
Die anorganischen Mineralstoffe, also die Metalle, sind als Zentralionen in Komplexen gebunden. Diese sind Bestandteile von Enzymen und Hormonen.